MucklPus Podcast SpinnMit! 2014

Hallo Zusammen,

ich möchte euch einen SpinnMit! vorstellen. Veranstaltet wird er von Carina, die seit einigen Monaten einen wunderbaren Podcast, den MucklPus Podcast, aufnimmt. Es ist ein Videopodcast und sie ist wahrlich engagiert und hat jede Woche (!) tolle Strick- und Spinnprojekte zu zeigen.
Ich freue mich sehr, dass ich die Wolle für den MucklPu SpinnMit färben durfte.
Es gab schon so einige StrickMits in der Ravelry-Gruppe und jetzt soll im Dezember und Januar ein SpinnMit veranstaltet werden. Falls ihr mitmachen wollt, dann schaut euch mal die Gruppe auf Ravelry an. Vorbestellen könnt ihr noch diesen Oktober. Im November werden die Garne gefärbt und Anfang Dezember verschickt. Ihr habt dann Zeit mit uns zusammen im Dezember und Januar zu spinnen.



Carina hat sich für Winterfarben entschieden, das hat mich auf kalte Blautöne, grünen Tannenfarben und, um der grauen Wintertristess zu entfliehen, etwas rotviolett gebracht. Ein Kammzug besteht aus 120 g Merinowolle und wird 13,90 € kosten.

Den Podcast findet ihr hier. Die Ravelry-Gruppe in der ihr euch anmelden könnt hier.

Viele Grüße
Eure Julia
Tags: Spinnen Shop Zu den Kommentaren
Heute gibt es wieder einmal etwas Genähtes. Leider sitze ich zur Zeit eher weniger an der Nähmaschine. Das liegt einfach daran, dass Stricken zur Zeit einfach mehr Spaß macht. Aber das kann sich ja auch wieder ändern.

Dennoch sind diese zwei tollen Shirts entstanden. Der Schnitt stammt aus dem Burdastyle März Heft 2013. Auf der russischen Burda-Seite findet man die Bilder aus dem Heft 3/2013 und hier auch das Shirt noch.



Das Shirt habe ich auch in schwarz genäht aber leider ist schwarz kein bisschen fotogen, deshalb gibts nur das rosa Shirt angezogen.

Ich kann nur sagen ich finde sie beide ganz toll und der Schnitt ist einfach nur traumhaft. Der Wasserfall-Ausschnitt kommt in meinem verwendeten Jersey noch viel besser zur Geltung.

Alle Mädels vom MMM findet ihr hier .
Tags: Nähen Zu den Kommentaren
Ich finde die Strickmuster von Kim Hargreaves wunderschön. Einige Strickbücher von dieser Designerin gibt es in meiner Stadtbücherei. Es ist wirklich toll so eine gut sortierte Bücherei zu haben. Eine Mitarbeiterin ist selbst Strickerin. Daher vermute ich, dass die Bücherei in Sachen Handarbeitsbücher deshalb so gut sortiert ist.



Gestrickt habe ich den Pulli aus handgefärbter Merino-Seiden-Mischung in den Farben "SO FAR FROM REAL" und "BRIGHTNESS OF THE NIGHT SKY".





Der Pulli ist ganz einfach geschnitten. Die Ärmel werden nicht extra gestrickt. Das ist gerade für Anfänger wunderbar einfach. Im nächsten Bild kann man den Schnitt ganz schön sehen.






Das Strickmuster ist einfach zu stricken. Man muss sich jedoch ein bisschen in die Stricksprache eindenken. Das Zusammennähen hat wirklich gut geklappt, obwohl es natürlich nochmal viel Arbeit war. Ich habe für die Schultern eine unsichtbare Naht gewählt, weil ich das einfach hübscher finde.



Weitere Infos und das Strickmuster findet ihr auf Ravelry.
Das handgefärbte Seiden-Kaschmir-Garn findest du hier in der Kategorie "Merino - Silk".
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Nachtrag Tour de Fleece 2014

Wie zuvor schon berichtet habe ich dieses Jahr das erste Mal bei der Tour de Fleece mitgemacht. Ich hatte sehr viel Spaß, wobei ich leider nicht so oft zum Spinnen gekommen bin, wie ich mir vorgenommen hatte. Es sind aber zwei wunderbare Garne entstanden die ich ja schon zeitnah vorgestellt hatte.



Jetzt gesellt sich noch ein drittes dazu, welches ohne TDF2014 nicht enstanden wäre. Das Garn hatte ich während der Tour de Fleece zu Singles gesponnen und vor zwei Wochen erst fertig verzwirnt. Jetzt ist es frisch gebadet und wartet auf Verarbeitung. Die Tour de Fleece war also ein voller, wenn auch kleiner, Erfolg für mich.
Tags: Spinnen Zu den Kommentaren

Handgestrickter Sommerbegleiter

Der Sommer verabschiedet sich ja gerade fühlbar bei uns allen. Da ich jetzt schon in tiefer Herbststimmung an Strickpullovern und Socken arbeite gibt es nochmal eine kleine Rückschau in den Sommer. Mein liebster Sommerbegleiter war der Chic Chevron Shawlette, ein kleiner Schal, der mit einem kleinen Strang Wolle schnell gestrickt ist.



Er war und ist mir ein toller Begleiter und hat den ganzen Sommer über in meiner Handtasche gelegen um schnell herausgeholt zu werden, wenn es mal etwas kühler um die Nasenspitze wurde. Wunderbar passend auch in einer meiner liebsten Sommerfarben.



Gestrickt ist der Schal aus einem Strang feinem Seiden-Kaschmir-Garn mit einem Gewicht von 55g. Hier seht ihr ein Bild vom Tuch nach einem Sommer in der Handtasche und um die Schultern :-)



Angeschlagen hatte ich für die kleinere angegebene Größe. Somit war die Länge des Schals fest. Nachdem das Garn aber sehr weit läuft habe ich den Schal um einen Musterrapport verlängert. Das hat ganz wunderbar geklappt und gibt dem kleinen Tuch eine schön zu tragende Breite.



Das Strickmuster von Annette Caughman wurde nach der ersten kostenlosen Version noch einmal überarbeitet. Es ist jetzt sehr übersichtlich und fehlerfrei geschrieben. Es ist nur auf Englisch zu haben und kostet circa 3,50 €.

Weitere Infos und das Strickmuster findet ihr auf Ravelry.
Das handgefärbte Seiden-Kaschmir-Garn findest du hier in der Kategorie "Silk - Cashmere".
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Vintage in Progress

Heute zeige ich euch ein Vintage-Projekt an dem ich gerade arbeite. Das Strickmuster für einen Cardigan ist aus den 50er Jahren und von Subversive Femme hochgeladen. Das Strickmuster könnt ihr kostenlos runterladen.



Hier seht ihr den Beginn meines ersten Vintage-Projekts in handgefärbtem Garn. Ich ändere das Strickmuster wahrscheinlich etwas ab, und stricke den Kragen bzw. Ausschnitt tiefer als im Original-Muster.



Wenn die wunderschöne Passe geschafft ist, dann folgt der langweilige Teil. Ich hoffe ich finde trotzdem etwas Zeit zum Stricken.



Die Ravelry-Projektseite mit mehr Projekten.
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Schöne Ferien

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich mal kurz aus meiner Sommerpause und wünsche euch allen schöne Ferien. Hier im Süden haben gerade die Schulferien begonnen und ich genieße die Entspanntheit von Familie und Freunden.

Deshalb gibt es heute mal kein Strickzeug, sondern Bilder aus der Wilhelma in Stuttgart. Ein sehr schönes Reiseziel. Ich habe mich riesig gefreut mal wieder dort gewesen zu sein.















Schönen Urlaub euch allen!
Julia
Tags: Dies & Das Zu den Kommentaren
Der 12. Tag der Tour de Fleece ist geschafft und damit auch mein zweites Garn fertig.



Es besteht aus 120g handgefärbter Falkland-Wolle ist es etwas rauer geworden. Das Zwirnen war eine kleine Herausforderung, da ich zu Beginn der Tour de Fleece mit der Handspindel angefangen hatte den Kammzug zu spinnen.



Im Laufe der Tage habe ich dann aber die Geduld verloren und bin zum e-Spinner übergegangen. Alles in Allem bin ich ganz zufrieden, perfekt ist es aber noch nicht.



Hier ist der erste Eintrag zu diesem Kammzug.

Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren
Die Tour de Fleece hat auch den Tag 8 hinter sich. Bei mir war es ein richtig guter Tag nachdem die vorangegangenen ja eher mau ausfielen. Ich saß am Elektro-Spinner und habe deshalb um Längen mehr geschafft als an der Handspindel. Heute kann ich euch auch endlich mein erstes fertiges Garn zeigen.

Entstanden aus selbstgefärbtes Merinowolle mit Nylon. Hier seht ihr die Farben auf dem Flyer und die Singles auf den Spulen.




Gefärbt in blau und gelb warten die Singles auf das Verzwirnen, damit aus den fragilen Einzelfäden ein haltbares Garn werden kann.



Und nach weiteren 2 Stunden auf dem Elektrospinner ist das Garn fertig und muss gewickelt werden.



Und hier ist es nun. Fertig verzwirnt. Jetzt darf das Garn noch ausgiebig baden bevor daraus schöne Söckchen werden können.




Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Tour de Fleece - Team Yeti - Tag 5

Tag 5 und ich spinne weiter fleißig für die Tour de Fleece. Da ich unterwegs war konnte ich nicht auf meinem eSpinner weiterarbeiten und habe deshalb meine Handspindeln herausgekramt. Die abgebildete Spindel habe ich von einer lieben Blogleserin geschenkt bekommen und finde sie sehr gut. Durch die geringe Größe und das geringe Gewicht passt sie auch noch ins Reisegepäck.



Die Fasern stammen von Falkland-Schafen und sind handgefärbt. Sehr einfach zu Spinnen und mit den Handspindeln macht es richtig Spaß und ich erlebe es gar nicht als anstrengend sondern als sehr beruhigend.



Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Tasche Leda als Kulturbeutel

Vor einem Jahr hatte ich ein Schnittmuster entworfen und eine Anleitung für eine kleine Tasche geschrieben, die sich auch als Projekttasche für Strickkram eignet. Vor ein paar Tagen habe ich das Schnittmuster wieder herausgekramt und eine Version aus Leder genäht, die ich zur Zeit als Kulturbeutel verwende, aber auch zur Projekttasche umfunktionieren kann.
Genäht aus dunkelblauem und blauem Leder. Das Futter aus Baumwollresten. Zusätzlich mit einer kleinen Blume aus Lederresten, die mit einer Niete befestigt sind.

Im Inneren mit Innentasche.

Hier seht ihr wie die Abnäher aufeinandertreffen, die der Tasche einen gerundeten Boden geben.

Gezeigt hatte ich das Schnittmuster in diesem Artikel. Dort findet ihr auch die kostenlose Anleitung als pdf-Datei.
Zu den Kommentaren
Dieses Jahr wollte ich unbedingt bei der Tour de Fleece mitmachen. Die Jahre vorher habe ich es aus zeitlichen Gründen nie hinbekommen. Aber dieses Jahr! Monate vorher war ich in Spinnstimmung. Dann aber hätte ich heute den Start fasst verpasst. Oh nein. Die liebe Tini vom Podcast Zwillingsnadel hat mich aber glücklicherweise noch ins Team aufgenommen. Es gab auch noch ein paar Leute nach mir und ich denke, man kann immer noch mitmachen.

Hier seht ihr also mein Tagwerk des ersten Tages der Tour de Fleece. Handgefärbte Merinowolle mit Nylon auf dem E-Spinner gesponnen. Viel ist es nicht und leider werde ich auch in den nächsten Tagen keine Fotos hochladen können, denn ich bin einige Tage unterwegs. Aber hoffentlich komme ich etwas zum Spinnen. Die Fotos werde ich dann am Mittwoch nachreichen.



Wer von euch macht mit bei der Tour de Fleece und mit welchen Teams startet ihr?

Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.

Den Podcast von Tini Zwilligsnadel gibts hier.

Zu den Kommentaren
Es gibt ein wunderschönes neues Garn das ich euch heute vorstellen möchte. Es heißt "Something Beautiful" und ist ein neues handgefärbtes Garn in meinem Shop. Es besteht aus feiner Merinowolle und glänzender Maulbeerseide.



Zur Zeit färbe und stricke ich ganz viele Garne testweise. Es macht sehr viel Spaß und ich bin schon überrascht worden. Zum Beispiel von diesem Garn.



Ich stricke sehr gerne Wolle/Seiden-Mischungen, da sie meist weich und glänzend sind. Außerdem sind sie angenehm zu tragen und sehr leicht zu stricken.



Diese Wollqualität ist nach dem Waschen total fluffig, was ich vorher von Wolle-Seidenmischungen nicht kannte. Ich mag sehr gerne die fest verzwirnten Mischungen, die aber so ganz anders sind als dieses Garn. Während und nach dem Stricken habe ich "Something Beautiful" wirklich lieben gelernt. Der Glanz ist ganz sanft und nicht aufdringlich, außerdem ist es wunderschön zu stricken und zu tragen



Das Tuch "Piper's Journey" habe ich jetzt zum zweiten Mal gestrickt und ich war wieder genauso begeistert wie beim ersten Mal. Die Größe des Tuchs lässt sich super anpassen. Ihr strickt einfach bis ihr etwas mehr als 40 % des Garns übrig habt und beginnt dann mit der Lace-Kante. (Im Strickmuster wird empfohlen noch 1/3 des Garns übrig zu behalten, das hätte bei mir aber nicht ausgereicht!)



Ich habe mit 102g angefangen, dann kraus rechts gestrickt bis ich noch 44g übrig hatte. Die Lace-Kante konnte ich ganz entspannt stricken, denn es waren am Ende noch 5g übrig.



Nach dem Spannen ist das Lace-Muster sehr schön zu sehen und durch die Standfestigkeit des Garns bleibt das Muster auch beim Tragen lange erhalten.




Alle Infos zum Projekt gibt es auf der Ravelry-Projektseite.

Strickmuster:

Piper's Journey von Paula Emons-Fuessle für 3,79 Euro in englischer Sprache.

Garn "Something Beautiful" in der Farbe "FIRST LOVE, LAST LOVE."

Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Socken sind fertig.

Hallo Zusammen,

endlich sind meine Socken fertig. Fertig gestrickt sind sie schon lange, aber bis ich dazu gekommen bin Fotos zu machen, hat es leider ewig gedauert. Das liegt daran, dass gerade sehr viel los ist, zu nennen wären da meine Abschlussprüfungen, viel Arbeit am Blog und am Shop. Bald wird es frisch gefärbte Wolle geben. Hier aber jetzt die Fotos zum aktuellen Sockenprojekt.









Ich habe handgefärbte 6-fach Sockenwolle verwendet, 48 Ma angeschlagen und mit 3 mm Nadeln gestrickt. Mehr Infos wie immer hier auf Ravelry.

Viele Grüße

Eure Julia
Tags: Stricken Färben Zu den Kommentaren

Garn von Rosy Green Wool

Schöne weiche Merinowolle ist bei mir eingezogen. Der ein oder andere von euch hat bestimmt schon davon gehört. Merinowolle von "Rosy Green Wool" in Bio-Qualität.



Zum Ausprobieren der Wolle habe ich mich für zwei Stränge "Cheeky Merino Joy" entschieden. Mit je 100g und 320 m pro Strang sind sie mit Nadelstärke 3,5 zu stricken.



Ich habe mir die Wolle schon oft auf Ravelry angesehen und bin bei meinen Lieblings-Wollhändlern drum herum geschlichen. Mit 16,50 EUR pro 100g Strang musste ich auch etwas überlegen.



Als dann eine Sonderfärbung angeboten wurde, und mir die Kombination der Farben "Wilde Malve" und "Brombeere" sehr gut gefallen hat, habe ich die beiden Stränge bestellt. Die Farbe "Wilde Malve" gibt es in der regulären Farbpalette.



Die Farbe "Brombeere" ist eine Sonderedition, die es aber sowohl bei Strickpunkt, Wollsucht als auch bei Mylys noch gibt. Ich hatte auch mal auf der RosyGreen Webpage gelesen, dass es die Farbe auch dort wieder geben soll. Mehr Infos gibt es wohl über den Newsletter. Leider finde ich auf der Homepage keine Infos mehr über die Existenz der Sonderfärbungen.



Angestrickt sieht sie dann so aus. Mehr Infos zu diesem Projekt gibt es in ein paar Wochen. Soviel kann ich jedoch schon sagen. Die Farben passen sehr gut zueinander. Die Wolle ist weich und angenehm zu stricken. Sie hat relativ wenig Drall, ist also sehr locker verzwirnt. Daher neigt sie sehr dazu aufzuspleißen und auch das Fusseln merkt man deutlich. Nach dem Waschen hat sie sich um Einiges entspannt. Mit dem Strickbild bin ich sehr zufrieden.

Viele Grüße

Julia
Tags: Stricken Zu den Kommentaren
Seite 2 von 11 Erste Seite Nächste