Wolle färben mit Simplicol

Mit den Textilfarben von Simplicol kann man tierische Fasern färben bzw. tönen, denn die Farbe wäscht sich - im Gegensatz zu den Echtfarben - langsam raus. Ich habe zwei Kammzüge zu je 100g in jeweils einer halben Packung Simplicol gefärbt.



Neben der Packung Simplicol Textilfarbe braucht man noch Essigessenz oder Essig. Man kann sowohl im Topf, Eimer und auch in der Waschmaschine färben. Die verschiedenen Anleitungen sind ausführlich beschrieben.



Ich habe mich dafür entschieden im Topf zu färben. Für einen 100g Strang habe ich den halben Beutel, also 75g benützt. Es ist wirklich sehr einfach und macht wenig Dreck, denn im Beutel ist alles schon angemischt. Das Farbpulver löst sich sehr leicht im leicht warmen Wasser.



Ich hab alles erhitzt, bis leichter Wasserdampf aufstieg. Dann habe ich die Temperatur circa 10 Minuten gehalten, einen Topfdeckel drauf und die Wolle vollständig auskühlen lassen.



Nach dem vollständigen Auskühlen habe ich die Wolle im Wollwaschmittelbad ausgewaschen. Das Ergebnis ist ganz schön geworden. Die Farbe ist wie beschrieben. Der erste Strang ist etwas mehr gefilzt als der zweite. Ich muss gestehen, ich konnte die Finger nicht davon lassen und habe ziemlich oft umgerührt. Auch hatte ich den Topf für 60 Minuten - wie angegeben - auf 60°C gehalten. Was aber nicht nötig ist.



Ich werde auf jeden Fall noch andere Farben ausprobieren. Vielleicht auch mischen. Ich finde diese Farben deutlich einfacher als die SEWO-Color Farben. Denn die SEWO-Color-Farben sind sehr schwer zu dosieren und anzumischen, da sie sehr feinstaubig sind. In den Simplicol-Fraben ist dagegen alles schon drin und es staubt überhaupt nicht. Leider ist die Simplicol-Textilfarben-Auswahl nicht so reichhaltig wie die Echtfarben-Palette. Deshalb werde ich auf jeden Fall ausprobieren, wie man die Farben untereinander mischen kann. Ein großer Pluspunkt ist natürlich, dass es die Simplicol-Farben in Drogerien oder im großen Supermarkt gibt.

Viel Spaß beim Färben!

Eure FadenFreundin
Tags: Färben Simplicol Zu den Kommentaren
Name:
E-Mail (nicht öffentlich):
Kommentar:
Captcha: Was reimt sich auf 'Tasche' und hat mit Stricken zu tun?
1 Kommentare:
Von: Nicki am 02.12.2014 17:07 (vor etwa 4 Jahren)
Eine sehr schöne Färbung.
Die Farben habe Ich auch hier.
Muss man den Kammzug nicht mehr einweichen, wenn man damit färbt?

lg Nicki


Von: FadenFreundin am 02.12.2014 17:14 (vor etwa 4 Jahren)
Du kannst den Kammzug natürlich vorher einweichen wenn du magst. Da es aber nicht auf der Packung stand hab ich es nicht gemacht. Wenn ich Wolle einweiche, dann mache ich das ja zum Beispiel in Essig damit die Fasern ebenfalls basisch werden. Da das ja alles das SImplicol macht, hab ich es nicht gemacht. Hat wunderbar geklappt :-)


Von: FadenFreundin am 02.12.2014 17:15 (vor etwa 4 Jahren)
Ich meine natürlich damit die Fasern das saure Milieu annehmen, nicht das basische :-)