MucklPus Podcast SpinnMit! 2014

Hallo Zusammen,

ich möchte euch einen SpinnMit! vorstellen. Veranstaltet wird er von Carina, die seit einigen Monaten einen wunderbaren Podcast, den MucklPus Podcast, aufnimmt. Es ist ein Videopodcast und sie ist wahrlich engagiert und hat jede Woche (!) tolle Strick- und Spinnprojekte zu zeigen.
Ich freue mich sehr, dass ich die Wolle für den MucklPu SpinnMit färben durfte.
Es gab schon so einige StrickMits in der Ravelry-Gruppe und jetzt soll im Dezember und Januar ein SpinnMit veranstaltet werden. Falls ihr mitmachen wollt, dann schaut euch mal die Gruppe auf Ravelry an. Vorbestellen könnt ihr noch diesen Oktober. Im November werden die Garne gefärbt und Anfang Dezember verschickt. Ihr habt dann Zeit mit uns zusammen im Dezember und Januar zu spinnen.



Carina hat sich für Winterfarben entschieden, das hat mich auf kalte Blautöne, grünen Tannenfarben und, um der grauen Wintertristess zu entfliehen, etwas rotviolett gebracht. Ein Kammzug besteht aus 120 g Merinowolle und wird 13,90 € kosten.

Den Podcast findet ihr hier. Die Ravelry-Gruppe in der ihr euch anmelden könnt hier.

Viele Grüße
Eure Julia
Tags: Spinnen Shop Zu den Kommentaren

Nachtrag Tour de Fleece 2014

Wie zuvor schon berichtet habe ich dieses Jahr das erste Mal bei der Tour de Fleece mitgemacht. Ich hatte sehr viel Spaß, wobei ich leider nicht so oft zum Spinnen gekommen bin, wie ich mir vorgenommen hatte. Es sind aber zwei wunderbare Garne entstanden die ich ja schon zeitnah vorgestellt hatte.



Jetzt gesellt sich noch ein drittes dazu, welches ohne TDF2014 nicht enstanden wäre. Das Garn hatte ich während der Tour de Fleece zu Singles gesponnen und vor zwei Wochen erst fertig verzwirnt. Jetzt ist es frisch gebadet und wartet auf Verarbeitung. Die Tour de Fleece war also ein voller, wenn auch kleiner, Erfolg für mich.
Tags: Spinnen Zu den Kommentaren
Der 12. Tag der Tour de Fleece ist geschafft und damit auch mein zweites Garn fertig.



Es besteht aus 120g handgefärbter Falkland-Wolle ist es etwas rauer geworden. Das Zwirnen war eine kleine Herausforderung, da ich zu Beginn der Tour de Fleece mit der Handspindel angefangen hatte den Kammzug zu spinnen.



Im Laufe der Tage habe ich dann aber die Geduld verloren und bin zum e-Spinner übergegangen. Alles in Allem bin ich ganz zufrieden, perfekt ist es aber noch nicht.



Hier ist der erste Eintrag zu diesem Kammzug.

Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Tour de Fleece - Team Yeti - Tag 8

Die Tour de Fleece hat auch den Tag 8 hinter sich. Bei mir war es ein richtig guter Tag nachdem die vorangegangenen ja eher mau ausfielen. Ich saß am Elektro-Spinner und habe deshalb um Längen mehr geschafft als an der Handspindel. Heute kann ich euch auch endlich mein erstes fertiges Garn zeigen.

Entstanden aus selbstgefärbtes Merinowolle mit Nylon. Hier seht ihr die Farben auf dem Flyer und die Singles auf den Spulen.




Gefärbt in blau und gelb warten die Singles auf das Verzwirnen, damit aus den fragilen Einzelfäden ein haltbares Garn werden kann.



Und nach weiteren 2 Stunden auf dem Elektrospinner ist das Garn fertig und muss gewickelt werden.



Und hier ist es nun. Fertig verzwirnt. Jetzt darf das Garn noch ausgiebig baden bevor daraus schöne Söckchen werden können.




Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Tour de Fleece - Team Yeti - Tag 5

Tag 5 und ich spinne weiter fleißig für die Tour de Fleece. Da ich unterwegs war konnte ich nicht auf meinem eSpinner weiterarbeiten und habe deshalb meine Handspindeln herausgekramt. Die abgebildete Spindel habe ich von einer lieben Blogleserin geschenkt bekommen und finde sie sehr gut. Durch die geringe Größe und das geringe Gewicht passt sie auch noch ins Reisegepäck.



Die Fasern stammen von Falkland-Schafen und sind handgefärbt. Sehr einfach zu Spinnen und mit den Handspindeln macht es richtig Spaß und ich erlebe es gar nicht als anstrengend sondern als sehr beruhigend.



Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Blending Board - Rolags

Für alle Spinnerinnen unter euch und natürlich alle die es werden wollen, zeige ich im neusten Video wie man ein einfaches Blending-Board, also ein Kardierbrett, selbermachen kann. Für alle, die keine Kardiermaschine besitzen oder alle die diese wunderschönen kleinen Wollrollen mal selbst herstellen wollen, eine nette Idee.





Das Brett "Proppmätt" mit einer Größe von 45 x 28 cm habe ich für 6,99 EUR bei Ikea gekauft. Ihr findet es hier.



Außerdem benötigt ihr einen Kardierbelag, den ich bei Thomas Walther gekauft habe. Der Kardenbelag ist 19 cm breit und ich habe ihn in 30 cm Länge genommen und genau so auf das Brett geheftet. Erstmal haben wir den Kardenbelag mit Doppelseitigem-Klebeband befestigt und dann mit einem Elektro-Tacker festgetackert. Ihr könnt die Kardiernadeln am Rand vorher entfernen. Wir haben die umgeknickten Nadeln nach dem Tackern wieder nach oben gebogen. Hat ganz gut geklappt. Achtet beim Plazieren des Kardenbelags darauf, dass die feinen Nadeln nach oben zeigen!

Zusätzlich habe ich im Online-Shop von Thomas Walther eine kleine Handkarde gekauft, die ich auch im Video gezeigt habe. Ihr könnt aber auch andere Flick-Karden oder Reinigungsbürsten verwenden. Die Versandkosten bei Thomas Walther sind etwas hoch, dafür geht der Versand super schnell und man kann bequem mit PayPal bezahlen.



Ich kardiere handgefärbte Wollreste aus Merinowolle mit einem Nylonanteil von 25 %, damit ich Sockenwolle daraus spinnen kann. Wunderschön werden die Rolags, wenn ihr etwas Seide oder hochglänzendes Nylon (kann man selbst mit Säurefarben färben) oder Angelinafasern einarbeitet.

Ein Video, wie diese Blending-Boards benutzt werden findet ihr bei YouTube sowohl bei Chantimanou als auch bei Ashford. Bei Ashford gibts natürlich auch fertige Kardierbretter.

Liebe Grüße und fröhliches Rollen!
Tags: Spinnen Videos Zu den Kommentaren

Bunter Hund

Wie in diesem Blogpost schon erzählt, habe ich fleißig gesponnen und endlich sind die handgesponnen Söckchen auch fertig gestrickt. Da ich sie aus Resten gesponnen hatte, war etwas wenig Garn da, und sie sind auch etwas kurz geworden. Inspiriert war ich von den Socken aus Crazy Zauberball Schoppelwolle. Bei diesem Garn bekommt man keine zwei gleichen Socken. Meine Interpretation ist auf jeden Fall bunt, aber beim nächsten Mal sollten sie vielleicht etwas besser zusammenpassen. Spaß hatte ich auf jeden Fall. Jetzt die Fotos:







Infos zum Projekt:

Wolle aus Resten meiner handgekurbelten Batts mit 70% Wolle, 30 % Nylon; feine Merinowolle mit 23 mic;

Strickmuster kostenlos über Ravelry, im 3 rechts, 1 links Muster, dazu Bumerangferse;

Ravelryseite mit noch mehr Fotos zum

Projekt findet ihr hier.
Tags: Stricken Spinnen Zu den Kommentaren

Spinnerei für Socken

Hallo ihr Lieben,

heute mal ein paar Fotos von meinem derzeitigen Spinn- und Strickprojekt. Inspiriert durch die vor kurzem verstrickte Crazy Zauberball-Wolle von Schoppel wollte ich mich spinntechnisch auch mal wieder an Sockenwolle wagen. Und diesmal eben nicht in einem Einheitston, sondern mal ganz wild und bunt. Aus Resten der Batts, die ich für den Shop gefärbt und kardiert hatte, ist dann diese tolle Wolle entstanden:



Hier seht ihr dann das zweifach verzwirne Garn. Aus den Resten wurden 85g. Das reicht für Socken in Größe 38. Um sicher zu gehen stricke ich aber immer mit Blick auf die Waage.



Angestrickt sehen sie richtig witzig aus.



Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende. Viel Spaß beim Stricken!

Liebe Grüße

Julia
Tags: Spinnen Stricken Zu den Kommentaren
Hallo Zusammen,

über Weihnachten ist bei mir auch ein kleiner Hitchhiker fertig geworden. Die gefärbte und zum Batt kardierte Wolle kommt aus dem DaWanda-Shop "La Balanguera". Leider gibt es dort zur Zeit keine Produkte. Schade. Die Wolle war wirklich ganz toll zu spinnen. Mit 80 % feiner Merinowolle und 20 % Maulbeerseide ist sie wunderschön zu tragen.



Aus dem 100g Batt habe ich ein Singel-Garn gesponnen und das mit sehr kleinen Nadeln, ich denke es war 2,5 mm, sehr eng verstrickt, weil ich Angst hatte, dass es reißt.



Erst hatte ich mit einem Wellenbaktus angefangen. Aber irgendwie wurden wir nicht richtig warm. Beim Auftrennen ist mir etwas von der Wolle leider verloren gegangen. Deshalb ist es nur ein kleiner Hitchhiker geworden. Aber er lässt sich einmal um den Hals wickeln.




Infos zum Projekt:


Ravelry-Projektseite

Rohwolle von La Balanguera

Das Strickmuster Hitchhiker ist von Martina Behm
Tags: Stricken Spinnen Zu den Kommentaren

Mit Freude gesponnen

Hallo Zusammen,

mein Wochenende habe ich dazu genutzt mein altes Spinnrädchen auf die Terrasse zu transportieren und etwas zu spinnen. Das Wetter war wunderschön und es hat richtig Spaß gemacht. Warum mich grade im Sommer das Spinnen packt? Keine Ahnung aber ich habe mich sehr gefreut, dass es so viel Spaß gemacht hat.

Aus diesem handgefärbten Kammzug mit Nylon



ist diese schöne Wolle enstanden.





Und wird auch gleich zu Socken verarbeiten.





Ich hoffe ihr konntet die Sonnenstrahlen genießen!

Eine schöne Woche euch allen.Wir sehen uns am Mittwoch wieder zum Me Made Mittwoch.

Liebe Grüße Julia
Tags: Spinnen Zu den Kommentaren

Handgesponnen

Hallo ihr Lieben,

gerade ist etwas vom Spinnrad gehüpft, das es wert ist zu zeiten. Superschöne und weiche Merinowolle als Spingle. Vielleicht verzwirne ich es noch. Vielleicht wird es auch einfach ein Tuch mit einem schönen, großen Farbverlauf. Das ist grade mein Ding :-) Ich zeig euch einfach mal die Fotos.





Und dieses tolle Foto war noch auf der Kamera. Ich denke, es ist wert, gezeigt zu werden.



Viele Grüße und ein schönes Wochenende euch allen

Julia
Tags: Spinnen Zu den Kommentaren

Wolle für einen Cowl

Hallo Zusammen,

am Wochenende hatte ich ein klein wenig Zeit zum Spinnen. Ich wollte ein kurzes und schnelles Projekt. Herausgekommen ist diese tolle Wolle. Es ist selbst gefärbtes Merinogarn. Ich habe sehr dick gesponnen und dann 3-fach Navajo verzwirnt. Da ist das Garn ruckzuck in Spielfilmlänge fertig. Es darf sich jetzt erst einmal im Wollbad aussruhen, damit es im Laufe der Woche verstrickt werden kann. Hier die Fotos zum Projekt:







Follow my blog with Bloglovin
Tags: Spinnen Zu den Kommentaren
Hallo Zusammen,

mein Wochenende war arbeitsreich. Meine Weihnachtsvorbereitungen sind im vollen Gange. Bei euch auch? Ich wollte euch ein paar Dinge zeigen.



Hier seht ihr einen gefilzten Kranz aus Wolle. Ich finde das richtig toll. Ein bisschen grün wäre ganz nett aber ok. Blau ist auch schön. ich habe mir überlegt ein paar weiße Filzbälle herzustellen und diese an den Kranz zu nähen.

Kranz geflochten nach dieser Methode. Da meine Hände ziemlich klein sind klappt das bei mir nicht so ganz gut. Also habe ich mir zwei der Ashford-Rundholz-Klemmen genommen. Diese befestige ich direkt nebeneinander auf meiner Schreibtischplatte. Die beiden Rundhölzer sind dann meine Finger und ich kann ganz bequem Zöpfe "flechten". Ein Video dazu findet ihr hier.



Mir ist nachdem ich den Kranz fertig hatte noch eine andere Idee gekommen. Ich habe mir Türstopper geflochten und danach in der Waschmaschine gefilzt. Man hängt die Schlaufen einfach über die Türdrücker. Kein nerviges Türklatschen mehr und auch keine zugefallene Wohnungstür, wenn man nur kurz  bei der Nachbarin war oder ein Paket angenommen hat. Braucht man den Türstopper nicht, lässt man eine Schlaufe einfach nach unten hängen. Schon geht die Türe zu und der Türstopper stört überhaupt nicht. Ebenfalls ein schönes Weihnachtsgeschenk.



Für einen Türstopper oder Kranz benötigt ihr circa 50-100g Kammzug. Manchmal sind die Kammzüge zu dick und ihr könnt sie der Länge nach in der Mitte teilen um die richtige Kranzdicke zu erreichen.



Jetzt der Klassiker. Die selbstgestrickten Socken. Ist wirklich ein all-time favorite und kommt immer gut an. Ich finde es ist einfach auch das perfekte Geschenk für Familie und Freunde. Und es gibt wenige solcher persönlichen Geschenke. Hier in der Ringelsockenvariante.

Die Socken sind als "afterthought heel" gestrickt. Das heißt, die Ferse kommt am Ende dran.

Anleitung hier.

Das Garn gibt es hier.



Gesponnen habe ich einen von mir selbst gefärbten und heiß geliebten Kammzug. Mir ist das dünnste Garn gelungen, das ich bis jetzt hingekommen habe. Ich habe es Navajo verzwirnt, um den schönen Farbverlauf zu erhalten. Ich finde es ganz gut, habe aber erst die Hälfte geschafft. Ob das bis Weihnachten was wird, ich bin mir nicht sicher. Uff.



Ein bisschen gestrickt habe ich auch. Mit selbst gefärbter Wolle,habe ich mir ein Strickmuster überlegt, das die Wolle schön zur Geltung bringen sollte und bin für das erste Mal ganz zufrieden damit.


Tags: Dies & Das Filzen Spinnen Stricken Videos Zu den Kommentaren

Cowl Parade

Hier seht ihr meinen fertig gestrickten Cowl aus dieser selbst gesponnener Wolle. Super schnelles Projekt, das ganz einfach ist. Man trägt den Cowl quasi auf der linken Seite. Schon oft getragen und sehr geliebt.

Ravelry-Seite zum Cowl hier.





Letztes Jahr waren die beiden folgenden Modelle meine absoluten Lieblinge unter den Cowls. Vermutlich werden im Laufe des Winters noch ein paar dazu kommen. Der obere Schal ist mit einem selbst gesponnenen Garn und Baumwollkette gewebt. Der untere Cowl wurde mit selbst gefärbtem und gesponnenem kuschelweichem Garn nach einer freien Anleitung gestrickt.

Ravelry Seite zum Cowl gibt es hier.








Tags: Stricken Spinnen Zu den Kommentaren

Blauer Spinntraum

Hallo Zusammen,

heute zeige ich euch fertig gesponnene Wolle aus selbstgefärbter Merinowolle. Ich habe die Merinowolle in blau, grün und ein kleines bisschen rosa gefärbt. Die Wolle ist etwas dicker und 3-fach verzwirnt (in der Navajo-Art), damit der Farbverlauf erhalten bleibt. Obwohl ich sehr unregelmäßig gesponnen habe, also einfach nach Lust und Laune, ist das Endergebnis doch sehr homogen. Das Garn schreit nach: "Bitte mach einen Cowl aus mir". Also wenn ich Zeit habe, kommt es sofort auf die Nadeln.



Liebe Grüße und danke für eure lieben Kommentare. Ich freue mich immer sehr über Mails und Kommentare!
Tags: Spinnen Färben Zu den Kommentaren
Seite 1 von 2 Nächste