Schöne Ferien

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich mal kurz aus meiner Sommerpause und wünsche euch allen schöne Ferien. Hier im Süden haben gerade die Schulferien begonnen und ich genieße die Entspanntheit von Familie und Freunden.

Deshalb gibt es heute mal kein Strickzeug, sondern Bilder aus der Wilhelma in Stuttgart. Ein sehr schönes Reiseziel. Ich habe mich riesig gefreut mal wieder dort gewesen zu sein.















Schönen Urlaub euch allen!
Julia
Tags: Dies & Das Zu den Kommentaren
Der 12. Tag der Tour de Fleece ist geschafft und damit auch mein zweites Garn fertig.



Es besteht aus 120g handgefärbter Falkland-Wolle ist es etwas rauer geworden. Das Zwirnen war eine kleine Herausforderung, da ich zu Beginn der Tour de Fleece mit der Handspindel angefangen hatte den Kammzug zu spinnen.



Im Laufe der Tage habe ich dann aber die Geduld verloren und bin zum e-Spinner übergegangen. Alles in Allem bin ich ganz zufrieden, perfekt ist es aber noch nicht.



Hier ist der erste Eintrag zu diesem Kammzug.

Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren
Die Tour de Fleece hat auch den Tag 8 hinter sich. Bei mir war es ein richtig guter Tag nachdem die vorangegangenen ja eher mau ausfielen. Ich saß am Elektro-Spinner und habe deshalb um Längen mehr geschafft als an der Handspindel. Heute kann ich euch auch endlich mein erstes fertiges Garn zeigen.

Entstanden aus selbstgefärbtes Merinowolle mit Nylon. Hier seht ihr die Farben auf dem Flyer und die Singles auf den Spulen.




Gefärbt in blau und gelb warten die Singles auf das Verzwirnen, damit aus den fragilen Einzelfäden ein haltbares Garn werden kann.



Und nach weiteren 2 Stunden auf dem Elektrospinner ist das Garn fertig und muss gewickelt werden.



Und hier ist es nun. Fertig verzwirnt. Jetzt darf das Garn noch ausgiebig baden bevor daraus schöne Söckchen werden können.




Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Tour de Fleece - Team Yeti - Tag 5

Tag 5 und ich spinne weiter fleißig für die Tour de Fleece. Da ich unterwegs war konnte ich nicht auf meinem eSpinner weiterarbeiten und habe deshalb meine Handspindeln herausgekramt. Die abgebildete Spindel habe ich von einer lieben Blogleserin geschenkt bekommen und finde sie sehr gut. Durch die geringe Größe und das geringe Gewicht passt sie auch noch ins Reisegepäck.



Die Fasern stammen von Falkland-Schafen und sind handgefärbt. Sehr einfach zu Spinnen und mit den Handspindeln macht es richtig Spaß und ich erlebe es gar nicht als anstrengend sondern als sehr beruhigend.



Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.
Tags: TDF2014 Spinnen Zu den Kommentaren

Tasche Leda als Kulturbeutel

Vor einem Jahr hatte ich ein Schnittmuster entworfen und eine Anleitung für eine kleine Tasche geschrieben, die sich auch als Projekttasche für Strickkram eignet. Vor ein paar Tagen habe ich das Schnittmuster wieder herausgekramt und eine Version aus Leder genäht, die ich zur Zeit als Kulturbeutel verwende, aber auch zur Projekttasche umfunktionieren kann.
Genäht aus dunkelblauem und blauem Leder. Das Futter aus Baumwollresten. Zusätzlich mit einer kleinen Blume aus Lederresten, die mit einer Niete befestigt sind.

Im Inneren mit Innentasche.

Hier seht ihr wie die Abnäher aufeinandertreffen, die der Tasche einen gerundeten Boden geben.

Gezeigt hatte ich das Schnittmuster in diesem Artikel. Dort findet ihr auch die kostenlose Anleitung als pdf-Datei.
Zu den Kommentaren
Dieses Jahr wollte ich unbedingt bei der Tour de Fleece mitmachen. Die Jahre vorher habe ich es aus zeitlichen Gründen nie hinbekommen. Aber dieses Jahr! Monate vorher war ich in Spinnstimmung. Dann aber hätte ich heute den Start fasst verpasst. Oh nein. Die liebe Tini vom Podcast Zwillingsnadel hat mich aber glücklicherweise noch ins Team aufgenommen. Es gab auch noch ein paar Leute nach mir und ich denke, man kann immer noch mitmachen.

Hier seht ihr also mein Tagwerk des ersten Tages der Tour de Fleece. Handgefärbte Merinowolle mit Nylon auf dem E-Spinner gesponnen. Viel ist es nicht und leider werde ich auch in den nächsten Tagen keine Fotos hochladen können, denn ich bin einige Tage unterwegs. Aber hoffentlich komme ich etwas zum Spinnen. Die Fotos werde ich dann am Mittwoch nachreichen.



Wer von euch macht mit bei der Tour de Fleece und mit welchen Teams startet ihr?

Team Yeti findet ihr hier auf Ravelry.

Den Podcast von Tini Zwilligsnadel gibts hier.

Zu den Kommentaren

Neues Blogdesign

Hallo Zusammen,
vielleicht habt ihr es schon bemerkt, der Blog hat sich verändert. In stundenlanger Arbeit hat mein Mann den Blog nach meinen Wünschen ganz neu gestaltet. Leider hat die früher verwendete Software immer weniger funktioniert. Es gab ja jetzt schon länger keine Möglichkeit einen Kommentar zu schreiben. Das tut mir so leid, ich hatte nicht einmal die Möglichkeit, die Kommentare komplett auszuschalten. Deshalb ist jetzt alles neu und alles selbst gemacht :-)
Ich freue mich riesig darüber. Die Kommentarfunktion müsste jetzt wieder funktionieren und wir arbeiten gerade daran, dass ihr sogar Bilder posten könnt. Es wäre so toll, dann könntet ihr mir direkt zeigen, an was ihr gerade so arbeitet.
Auch die Kategorie-Funktion müsste jetzt wieder funktionieren.
Falls ihr irgendwelche Anmerkungen habt, oder entdeckt, dass etwas noch nicht funktioniert, dann schreibt mir gerne.

Viele Grüße
Eure Julia
Zu den Kommentaren
Es gibt ein wunderschönes neues Garn das ich euch heute vorstellen möchte. Es heißt "Something Beautiful" und ist ein neues handgefärbtes Garn in meinem Shop. Es besteht aus feiner Merinowolle und glänzender Maulbeerseide.



Zur Zeit färbe und stricke ich ganz viele Garne testweise. Es macht sehr viel Spaß und ich bin schon überrascht worden. Zum Beispiel von diesem Garn.



Ich stricke sehr gerne Wolle/Seiden-Mischungen, da sie meist weich und glänzend sind. Außerdem sind sie angenehm zu tragen und sehr leicht zu stricken.



Diese Wollqualität ist nach dem Waschen total fluffig, was ich vorher von Wolle-Seidenmischungen nicht kannte. Ich mag sehr gerne die fest verzwirnten Mischungen, die aber so ganz anders sind als dieses Garn. Während und nach dem Stricken habe ich "Something Beautiful" wirklich lieben gelernt. Der Glanz ist ganz sanft und nicht aufdringlich, außerdem ist es wunderschön zu stricken und zu tragen



Das Tuch "Piper's Journey" habe ich jetzt zum zweiten Mal gestrickt und ich war wieder genauso begeistert wie beim ersten Mal. Die Größe des Tuchs lässt sich super anpassen. Ihr strickt einfach bis ihr etwas mehr als 40 % des Garns übrig habt und beginnt dann mit der Lace-Kante. (Im Strickmuster wird empfohlen noch 1/3 des Garns übrig zu behalten, das hätte bei mir aber nicht ausgereicht!)



Ich habe mit 102g angefangen, dann kraus rechts gestrickt bis ich noch 44g übrig hatte. Die Lace-Kante konnte ich ganz entspannt stricken, denn es waren am Ende noch 5g übrig.



Nach dem Spannen ist das Lace-Muster sehr schön zu sehen und durch die Standfestigkeit des Garns bleibt das Muster auch beim Tragen lange erhalten.




Alle Infos zum Projekt gibt es auf der Ravelry-Projektseite.

Strickmuster:

Piper's Journey von Paula Emons-Fuessle für 3,79 Euro in englischer Sprache.

Garn "Something Beautiful" in der Farbe "FIRST LOVE, LAST LOVE."

Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Tuch in handgefärbter Wolle

Hallo ihr Lieben,

mein neues Tuch möchte ich heute mal zeigen. Es ist aus handgefärbter Wolle gestrickt. Zur Zeit teste ich neue Wollqualitäten und es macht richtig Spaß.



Ich liebe diese Farbe und bin auch gerade dabei sie wieder zu färben.





Damit wünsche ich euch eine schöne Woch eund viel Zeit zum Stricken!

Alle Infos zum Projekt sind heute eher schmächtig. Wolle wurde test gestrickt und das Strickmuster ist selbst ausgedacht. Aber einen Link zu Ravelry gibt es hier mit noch mehr Fotos.
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Socken sind fertig.

Hallo Zusammen,

endlich sind meine Socken fertig. Fertig gestrickt sind sie schon lange, aber bis ich dazu gekommen bin Fotos zu machen, hat es leider ewig gedauert. Das liegt daran, dass gerade sehr viel los ist, zu nennen wären da meine Abschlussprüfungen, viel Arbeit am Blog und am Shop. Bald wird es frisch gefärbte Wolle geben. Hier aber jetzt die Fotos zum aktuellen Sockenprojekt.









Ich habe handgefärbte 6-fach Sockenwolle verwendet, 48 Ma angeschlagen und mit 3 mm Nadeln gestrickt. Mehr Infos wie immer hier auf Ravelry.

Viele Grüße

Eure Julia
Tags: Stricken Färben Zu den Kommentaren

Garn von Rosy Green Wool

Schöne weiche Merinowolle ist bei mir eingezogen. Der ein oder andere von euch hat bestimmt schon davon gehört. Merinowolle von "Rosy Green Wool" in Bio-Qualität.



Zum Ausprobieren der Wolle habe ich mich für zwei Stränge "Cheeky Merino Joy" entschieden. Mit je 100g und 320 m pro Strang sind sie mit Nadelstärke 3,5 zu stricken.



Ich habe mir die Wolle schon oft auf Ravelry angesehen und bin bei meinen Lieblings-Wollhändlern drum herum geschlichen. Mit 16,50 EUR pro 100g Strang musste ich auch etwas überlegen.



Als dann eine Sonderfärbung angeboten wurde, und mir die Kombination der Farben "Wilde Malve" und "Brombeere" sehr gut gefallen hat, habe ich die beiden Stränge bestellt. Die Farbe "Wilde Malve" gibt es in der regulären Farbpalette.



Die Farbe "Brombeere" ist eine Sonderedition, die es aber sowohl bei Strickpunkt, Wollsucht als auch bei Mylys noch gibt. Ich hatte auch mal auf der RosyGreen Webpage gelesen, dass es die Farbe auch dort wieder geben soll. Mehr Infos gibt es wohl über den Newsletter. Leider finde ich auf der Homepage keine Infos mehr über die Existenz der Sonderfärbungen.



Angestrickt sieht sie dann so aus. Mehr Infos zu diesem Projekt gibt es in ein paar Wochen. Soviel kann ich jedoch schon sagen. Die Farben passen sehr gut zueinander. Die Wolle ist weich und angenehm zu stricken. Sie hat relativ wenig Drall, ist also sehr locker verzwirnt. Daher neigt sie sehr dazu aufzuspleißen und auch das Fusseln merkt man deutlich. Nach dem Waschen hat sie sich um Einiges entspannt. Mit dem Strickbild bin ich sehr zufrieden.

Viele Grüße

Julia
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Chalkstone Variation

Gleich im Anschluss zum Blogpost über meinen Pulli Chalkstone ein zweiter Chalkstone. Aber in einer Variation. Inspiriert vom Strickmuster "Poolside" ebenfalls von der Designerin Isabell Krämer habe ich das Strickmuster zu Chalkstone etwas abgewandelt.



Mit Drops Alpaca und Nadelstärke 2,75 mm habe ich um Größe S zu erhalten 180 Ma angeschlagen und das Bündchen gestrickt. Das Bündchen habe ich aber deutlich kürzer genadelt.



Danach bin ich zu Nadelstärke 3,5 gewechselt und habe das Muster ohne Abnahmen bis unter die Ärmel gestrickt. Dann Ärmel mit 66 Ma angeschlagen und mit dem Körper zusammengestrickt.



Ab hier habe ich nur noch glatt rechts gestrickt. Im Nacken habe ich die verkürzten Reihen ähnlich wie in der Anleitung beschrieben gestrickt. Danach wieder in Nadelstärke 2,75 ein kurzer Kragen im Rippenmuster.



Mit 200g ist dieser Pulli sehr sparsam im Wollverbrauch und federleicht.






Infos zum Projekt auf Ravelry:

Strickmuster Chalkstone und Poolside von Isabell Krämer

Garn Alpaca von Drops in der Farbe 4434
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Chalkstone

Mein Chalkstone ist fertig und endlich habe ich mal halbwegs gute Fotos hinbekommen. Da es ja immer nochmal kalt wird, ziehe ich mir diesen Pulli gerne noch über. Durch das Lace vorne und hinten ist er nicht zu warm. Trotzdem aber durch die dicke Wolle auf jeden Fall ein Winterpulli.



Das verwendete Garn, Lima von Drops, habe ich schon ein paar mal benutzt. Für diejenigen, denen das leicht kratzige nichts ausmacht, ist es eine tolle wärmende, super zu waschende Wolle, die sehr gut ihre Form behält. Mit Pilling habe ich bei Lima nicht so viel Probleme wie beispielsweise bei Karisma von Drops.



Das Strickmuster von Isabell Krämer ist sehr gut beschrieben. Der Pulli wird von unten nach oben gestrickt. Damit die Ärmel nicht zu kurz werden, kann man kleine Miniärmel anstricken. Diese werden dann nach Beenden des Pullis verlängert. So bekommt man die richtige Länge gut hin. Eine nette Idee von Isabell Krämer, die sehr ausfürhlich beschrieben ist. Das Muster gefällt mir auch gut und in der Wollstärke ist es relativ schnell gestrickt. Auj jeden Fall zu empfehlen.




Infos zum Projekt auf Ravelry:

Strickmuster Chalkstone von Isabell Krämer

Garn Lima von Drops in der Farbe 701 (blau/türkis)

Den älteren Blogpost (WIP) dazu findet ihr hier.
Tags: Stricken Zu den Kommentaren

Blending Board - Rolags

Für alle Spinnerinnen unter euch und natürlich alle die es werden wollen, zeige ich im neusten Video wie man ein einfaches Blending-Board, also ein Kardierbrett, selbermachen kann. Für alle, die keine Kardiermaschine besitzen oder alle die diese wunderschönen kleinen Wollrollen mal selbst herstellen wollen, eine nette Idee.





Das Brett "Proppmätt" mit einer Größe von 45 x 28 cm habe ich für 6,99 EUR bei Ikea gekauft. Ihr findet es hier.



Außerdem benötigt ihr einen Kardierbelag, den ich bei Thomas Walther gekauft habe. Der Kardenbelag ist 19 cm breit und ich habe ihn in 30 cm Länge genommen und genau so auf das Brett geheftet. Erstmal haben wir den Kardenbelag mit Doppelseitigem-Klebeband befestigt und dann mit einem Elektro-Tacker festgetackert. Ihr könnt die Kardiernadeln am Rand vorher entfernen. Wir haben die umgeknickten Nadeln nach dem Tackern wieder nach oben gebogen. Hat ganz gut geklappt. Achtet beim Plazieren des Kardenbelags darauf, dass die feinen Nadeln nach oben zeigen!

Zusätzlich habe ich im Online-Shop von Thomas Walther eine kleine Handkarde gekauft, die ich auch im Video gezeigt habe. Ihr könnt aber auch andere Flick-Karden oder Reinigungsbürsten verwenden. Die Versandkosten bei Thomas Walther sind etwas hoch, dafür geht der Versand super schnell und man kann bequem mit PayPal bezahlen.



Ich kardiere handgefärbte Wollreste aus Merinowolle mit einem Nylonanteil von 25 %, damit ich Sockenwolle daraus spinnen kann. Wunderschön werden die Rolags, wenn ihr etwas Seide oder hochglänzendes Nylon (kann man selbst mit Säurefarben färben) oder Angelinafasern einarbeitet.

Ein Video, wie diese Blending-Boards benutzt werden findet ihr bei YouTube sowohl bei Chantimanou als auch bei Ashford. Bei Ashford gibts natürlich auch fertige Kardierbretter.

Liebe Grüße und fröhliches Rollen!
Tags: Spinnen Videos Zu den Kommentaren

Bunter Hund

Wie in diesem Blogpost schon erzählt, habe ich fleißig gesponnen und endlich sind die handgesponnen Söckchen auch fertig gestrickt. Da ich sie aus Resten gesponnen hatte, war etwas wenig Garn da, und sie sind auch etwas kurz geworden. Inspiriert war ich von den Socken aus Crazy Zauberball Schoppelwolle. Bei diesem Garn bekommt man keine zwei gleichen Socken. Meine Interpretation ist auf jeden Fall bunt, aber beim nächsten Mal sollten sie vielleicht etwas besser zusammenpassen. Spaß hatte ich auf jeden Fall. Jetzt die Fotos:







Infos zum Projekt:

Wolle aus Resten meiner handgekurbelten Batts mit 70% Wolle, 30 % Nylon; feine Merinowolle mit 23 mic;

Strickmuster kostenlos über Ravelry, im 3 rechts, 1 links Muster, dazu Bumerangferse;

Ravelryseite mit noch mehr Fotos zum

Projekt findet ihr hier.
Tags: Stricken Spinnen Zu den Kommentaren
Seite 2 von 13 Erste Seite Nächste